Die Hand Fatima`s und ihre Bedeutung

Hand fatima, Mitbringsel, Reiseentdeckungen

Die Hand Fatima`s und ihre Bedeutung

Mir ist die Hand der Fatima erstmals wirklich eindrucksvoll und hinterfragend in meinem 2monatigen Marokkotrip begegnet. Seit dem ziert sie nicht nur des Öfteren meinen Hals, sondern beschützt stets und ständig unsere Heime, d.h. meine Wohnung und unser fahrendes Zuhause namens Myskodil. Seit her sind wir wirklich stets beschützt worden, egal wo und zu welcher Zeit wir uns in Marokko aber auch in Europa aufhielten. Dabei gab es auf unserer Reise schon die eine oder andere brennzliche Situation. Alle dieser Situationen haben wir wohl auf überstanden und waren wirklich von Glück gesegnet. Für eine bessere Vorstellungskraft, ein paar Bilder von meinen, unseren schützenden Händen:  

IMAG0373_1
IMAG0377_1

Aber woher stammt diese Tradition, der Rite, dieser Volksglaube?

Der Name geht auf Fatima (606–632), die jüngste Tochter des Propheten Mohammed mit seiner ersten
Die Hand der Fatima, was Arabisch für “fünf” (Finger) steht, ist ein kulturelles Zeichen im islamischen Volksglauben Nordafrikas und des Nahen Ostens ohne religiös fundierten Hintergrund. Weder das Symbol noch die angebliche Wirkung haben eine tatsächliche Rechtfertigung im Islam, sondern sind aus vorislamischem Volksglaube, d.h. aus afrikanischen Riten entstanden, welche in den Islam adaptiert wurden. Im Nachhinein wurde versucht der Symbolik eine islamische Identität und Rechtfertigung zu geben.Frau Chadidscha, zurück. Sie wird verehrt als sündenfreie Jungfrau und, da ihre Kinder als einzige bis ins Erwachsenenalter am Leben blieben, ist sie zugleich Mutter aller Nachkommen des Propheten und Vorbild für die heutigen Mütter. Es gibt in beiden Parallelen zur christlichen Verehrung der Maria (segnende Hand der Maria), die als Maryam auch im Islam als Mutter Jesu (aber nicht als Mutter Gottes) geehrt wird. Fatima wird unter anderem als al-Batul („die Jungfrau“) und als „Königin der Frauen des Paradieses“ bezeichnet.

Anderen Vorstellungen zufolge stammt das Symbol aus dem östlichen Mittelmeerraum in der eine mit verschiedenen Namen (Astarte, Tanit, Aschtoret) belegte alte Fruchtbarkeits- und Schutzgöttin mit Kind im linken Arm und erhobener rechten Hand abgebildet wurde.

Die Hand der Fatima wird einerseits als Distanzgeste sowie universell schützend und damit als magisches Abwehrmittel gedeutet, andererseits als eine Segen spendende Hand, ein Symbol für Kraft und Glück. Dieser Art von Talisman tragen nicht nur Menschen als Amulette sondern auch dem Vieh werden derartige Halsketten zum Schutz vor Krankheiten umgehängt.

Wenn du die Kraft, den Zauber des Talismans selbst erkunden und erfahren möchtest, findest du hier wunderschöne Exemplare ob als Halskette, Armband, Ring, Anhänger oder für dein zu Hause findest du hier:

 

 

 

 

Enjoy! – Eure Maren

 

 

LET`S GO SOCIAL: