Selfmade <3 Badepralinen

Badekugel, Badepraline, handmade, rezept, selbstgemacht, geschenk, naturpur

Selfmade <3 Badepralinen

Die kalten Tage nahen und was gibt es Schöneres als sich ein entspanntes Wohlfühlbad mit seiner/m Liebsten oder sich selbst eine kleine Auszeit zu gönnen?! Hier habe ich für euch eine Anleitung, wie ihr aus liebevoll ausgesuchten Zutaten aus der Natur ganz einfach zauberhafte Badepralinen selbst kreieren könnt, die auch ganz nebenbei als bezauberndes Geschenk zum Pflegen und Verwöhnen eurer Liebsten genutzt werden können. Ich habe bereits im letzten Jahr die selbstgemachten Pralinen verschenkt, die Freude und auch die Nachfrage war immens… 


Zutaten für 12 Pralinen à 80g:

  • 500g Natron
  • 250g Zitronensäure
  • 125g Maisstärke
  • 150g Kakaobutter
  • 1TL Jojoba- oder Mandelöl
  • Ätherische Öle, wahlweise Lavendel und Lemongras > hier ist deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt!
  • Blüten nach Geschmack (Lavendel, Rose, Calendula… )


Zubereitung:

    • alle Pulver in einer Schüssel miteinander verrühren
    • Kakaobutter im Wasserbad schmelzen, aber nur verflüssigen, nicht zu heiß werden lassen (>50°)
    • das Fett langsam in die Pulvermischung fließen lassen, dabei beginnen die Masse zu kneten bis alles zu einer feinen gleichmäßigen Masse wird
    • wenige Tropfen ätherische Öle, je nach Wunschintensität, während des Knetens hinzufügen
    • nach Bedarf, oder falls die Masse zu bröselig wird 1-2 TL Mandel- oder Jojobaöl hinzufügen
    • meine absolute Lieblingszutat, die Blüten kannst du nun ebenfalls in die Masse kneten
    • den Teig fest kneten, zu Kugeln formen, in Silikon-Förmchen, Kindertassen oder anderen schönen Elementen fest eindrücken
    • mindestens 1 Stunde erkalten lassen
    • Tipp: nach kurzem Einfrieren und anschließenden „Schwitzen“ lassen bei Raumtemperatur, lösen sich die Badeperlen leichter aus den Förmchen


Anwendung:

  • 1 Badepraline reicht für 1 Vollbad
  • das Badewasser einlaufen lassen, sich hinein setzen und jetzt erst die Badepraline hinzufügen
  • bei Wasserkontakt beginnt die Praline sofort zu blubbern und sich aufzulösen
  • das ätherische Öl füllt die Luft, heilt, desinfiziert und beruhigt
  • die Fette pflegen duftend die Haut, cremen sozusagen gleich ein
  • das Natron entzieht parallel dem Körper die Säure
  • die Badepralinen sind 6 Monate haltbar

Ich wünsche euch viel Freude bei der Herstellung und ein beruhigendes und wohltuendes Badevergnügen dir selbst, oder den glücklich Beschenkten!!!

Vielleicht kennst auch du ein ebenso schönes Rezept für den Hausgebrauch und möchtest es gerne teilen?! Dann schreibe mir doch ein Kommentar 🙂

Falls ihr noch Zutaten benötigt, habe ich für euch ausgewählte Produkte meiner Lieblingsmarken herausgesucht, sodass ihr sofort bequem bestellen und zeitnah loslegen könnt:

 

 

Damit mein Blog am Leben bleibt, freue ich mich über deine Unterstützung! Merci 🙂


 

Enjoy! – Eure Maren

 

 

LET`S GO SOCIAL: