Wunderkraut Salbei

salbei, rezept, hustensaft,salbeihonig, naturpur

Wunderkraut Salbei

Salbei ist ein einzigartiges Küchen- und Heilkraut, welches ich vor allem wegen seiner gesundheitsfördernden Wirkstoffe schätze. Salbei an sich weist eine lange Tradition auf und ich möchte ihn für euch heute etwas näher beleuchten…

Schon in der Antike wurde die Pflanze für seine Heilkräfte gerühmt sodass bereits im Mittelalter unzählige Rezeptsammlungen für die verschiedensten Anwendungsgebiete aufgezeichnet wurden. Die Besonderheit schlägt sich bereits in seinem botanischen Namen (Salvia officinalis) wieder, welcher abgeleitet „retten“ (lat. salvare) bedeutet.

Im Volksglauben soll der Salbei „Böses“ abwehren, ob an der Haustür oder in der Hosentasche getragen, aber ihm wurde auch die besondere Fähigkeit zugeschrieben geheime Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen wie auch einer Liebesnacht Leidenschaft einzuhauchen.

Heute hat der Salbei eine wissenschaftliche Anerkennung in der Behandlung von Entzündungen im Mund- und Rachenraum sowie bei Verdauungsbeschwerden und übermäßigem Schwitzen.

Ich bevorzuge Salbei-Mixturen vor allem in der nun anstehenden Erkältungszeit. Er wirkt nicht nur entzündungshemmend und antibakteriell, sondern weißt zudem einen zusammenziehenden Effekt der Schleimhäute auf. Aber auch für Haut und Haar eröffnet der Salbei vielfältige Chancen einer natürlichen Behandlung.

Was wohnt dem Salbei inne, dass er eine sooo große Heilkraft mit sich bringt?

Natürlich sind es die Inhaltsstoffe, welche diese Wirkung und diesen Effekt verursachen. Insbesondere die ätherischen Öle und die enthaltenen Gerb- und Bitterstoffe sorgen für die desinfizierende, antibakterielle und abschwellende Wirkung des Krauts.

Hier habe ich für heute zwei meiner Lieblingsrezepte auserwählt. Diese liebevollen selbst herzustellenden Produkte, sollten nicht nur in der Erkältungszeit ein Plätzchen in deinem Zuhause finden!

 

Salbei Honig

  • Hilft bei Erkältungen und Halsschmerzen

Zutaten:

  • 1 unbehandelte Zitrone
  • 500g Honig
  • 16 frische Salbeiblätter
  • 3 Gewürznelken
  • 1 Zimtstange

Zubereitung:

  • Schale der Zitrone in hauchdünne Streifen schneiden, ein Zestenreißer erleichtert die Arbeit
  • Saft der Zitrone auspressen
  • beides zum Honig geben und gut vermischen
  • die Zimtstande brechen und mit den restlichen Zutaten zugeben und gut umrühren
  • den Honig in ein Gefäß geben und an einem hellen warmen Standort für 4 Wochen ziehen lasen
  • Zimt und Nelken heraussammeln, restliche Bestandteile belassen

Anwendung:

Innerhalb eines Jahres verbrauchen! Bei Bedarf 3x täglich ein 1 TL des Salbeihonigs im Mund zergehen lassen oder in einer Tasse Tee zu sich nehmen.

 

Salbei Hustensaft

  • Hilft bei Erkrankungen der Atemwege, Husten und Bronchitis
  • Lindert Entzündungen und Schmerzen

Zutaten:

  • Salbei n. B.
  • brauner Rohrzucker n. B.

Zubereitung:

  • Salbei klein schneiden
  • lagenweise erst Rohrzucker, dann Salbei in einem Glas schichten, letzte Lage Rohrzucker
  • das Glas 14 Tage in der Wärme stehen lassen
  • dann etwas Wasser zugeben und den Sirup in einem heißen Wasserbad erwärmen, bis der Zucker sich restlos aufgelöst hat
  • umrühren und abseihen

Anwendung:

Innerhalb von 3 Monaten verbrauchen! Bei Bedarf täglich 3-4 TL einnehmen.

 

Auf geht’s zum Salbei pflücken 😉       …oder zum Samen bestellen:

Magst du Salbei? Wie gefallen dir meine Rezepte? Hast du eines schon ausprobiert, oder schwörst du auf ein anderes? Hinterlasse mir doch ein Kommentar! Weitere interessante Artikel, findest du in meiner Kategorie NaturPur!

 

Damit noch viele weitere Beiträge veröffentlicht werden können, freue ich mir über eine kleine Anerkennung meiner Arbeit! Merci 🙂


Go Healthy! – Eure Maren

 

LET`S GO SOCIAL: