Traumhaftes Rosenblütengelee ♥

rosenmarmelade, rezept, naturpur, selfmade, selbstgemacht

Traumhaftes Rosenblütengelee

Dieses wunderbare Rezept für dein eigenes Rosenblütengelee, stellt nicht nur eine Abwechslung zu den gängigen Marmeladen und Gelees dar, sondern wird deine Geschmacksknospen geradezu verzaubern! Und jaaaa, Rosenblüten kann man essen, sind gesund und lecker! Also ab in den Garten, oder in die Natur zum Rosenblüten pflücken!

Du benötigst für 4 kleine Gläser:

    • 100g Rosenblüten frisch (ohne Kelchansatz)
    • 3 St. Bio Zitronen
    • 350ml Wasser
    • 250g Gelierzucker 1:2
    • 1 EL Boubon Vanille Zucker

1 Rosenblüten pflücken

Sammle in einer Dose o.ä. duftende Rosenblüten ohne Blütenboden, ggf. kleine Tierchen abschütteln. Achte darauf, dass die Rosen ungespritzt sind und nicht in der Nähe von Straßen oder Parkplätzen wachsen, wegen der Schadstoffbelastung! Es ist deiner Fantasie überlassen, ob die Rosenblüten von einer Sorte stammen oder du einen Blütenmix bevorzugst.

2 Rosenblüten ansetzen

Wiege deine frisch gesammelten Rosenblüten ab und vermenge 100g mit dem Gelierzucker. Diesen lässt du nun 4 Stunden lang ziehen. Danach pürierst du die Masse mit einem Pürierstab oder gibst sie in einem Mixer. Gebe das Pürierte mit Wasser, Vanille-Zucker und der ausgepressten Zitronen in einen Kochtopf und lasse alles aufkochen.

3 Gläser vorbereiten

Lege die gewaschenen, offenen Marmeladengläser in den Backofen und heize diesen nun auf ca. 80-100°C hoch, um die Gläser einerseits zu desinfizieren. Andererseits springen sie nicht durch den später ausbleibenden Temperaturschock, wenn das heiße Gelee eingefüllt wird. Lege die Deckel auf der Arbeitsfläche griffbereit aus.

4 Gelierprobe und Abfüllung

Mache eine Gelierprobe, indem du einen Klecks Gelee auf eine Untertasse träufelst, die vorher im Eisfach gekühlt wurde. Wenn das Gelee zu flüssig ist, koche es noch kurze Zeit weiter.

Stelle die heißen Gläser auf die Arbeitsfläche. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme stelle ich die Gläser auf einen feuchten, warmen Lappen, um einen Temperaturschock. Fülle das noch heiße Gelee in die Gläser, bis sie randvoll sind. Achte darauf, dass die Verschlussränder sauber bleiben. Verschließe die Gläser sofort und stelle sie für ca. 10 Minuten auf den Kopf/Deckel. Danach drehst du sie zurück und lässt sie abkühlen.

Guten Appetit, oder doch aufheben und einem liebevollen Menschen schenken?!

Schreibe ein Kommentar! Kennst du das Rezept, oder ein anderes? Hat es dir gemundet?

 

Enjoy! – Eure Maren

 

LET`S GO SOCIAL: