Wie kannst auch du ein Hippie werden?

Ich werde häufig gefragt, wieso mein Blog Hippi4Life heißt und werde angemahnt, dass dieser Begriff etwas längst Überholtes beschreibt und es wohl kaum Leute interessieren wird. Ich möchte diesem definitiv widersprechen! Ich denke, finde, glaube, dass genau diese subkulturellen Werte und Einstellungen heute aktueller sind denn je mit dem Unterschied, dass es neue Kategorisierungen gibt dieses zu beschreiben! Aber seien wir ehrlich in jedem von uns steckt ein kleiner Hippi, auch wenn du das jetzt nicht gleich erkennen magst. Lies weiter und finde heraus, ob die Ideale auch auf dich zutreffen! 
Ich selber übe mich immer wieder darin diese Ideale zu leben und beispielsweise eine gute Work-Life-Balance zu gestalten. D.h. für mich die Liebe zur Freiheit und den Beruf zu vereinen, was für den ein oder anderen Hippi mit Sicherheit kaum noch zur Debatte steht. Was für Modelle es geben könnte, um auch denen gerecht zu werden, welche nicht Vorhaben komplett Auszusteigen, aber mehr Freiheiten genießen wollen, werde ich später noch in einem Blogeintrag schreiben.

Was macht nun ein Hippileben aus? Erst einmal leben neben den neueren Jugend- und Subkulturen, welche auch aus der Hippibewegung entstanden sind, weiterhin viele Hippis neben her und verschwanden nicht. Ganz im Gegenteil, heute leben viele Menschen alternativ-experimentell im Geiste der Hippibewegung. Die heutigen Hippis sind wie ihre Vorgänger, Anhänger einer Geisteshaltung, die das freiheitliche, pazifistisch-soziale, tolerante Gemeinschaftsleben postulieren. Innerhalb dieser Lebensphilosophie sind anarchische Denkweisen ebenso gängig wie naturreligiös-spirituelle, das bedeutet allgemein die Liebe zur Natur. Generell bedeutet ein Hippie zu sein im Großen und Ganzen offen zu sein sowie gute Dinge zu begrüßen und auszuprobieren.

Die Hippiegeneration von heute lebt also nach vielen derselben Idealen, durch die sie einst ins Leben gerufen wurde. Demnach widmen wir uns der Frage wie diese Ideale aussahen und welche heute ebenso umsetzbar sind. Versuche diesen Idealen zu folgen und trage beispielsweise so wenig wie möglich zur Umweltverschmutzung bei. Hippies lieben Mutter Erde und tun alles, was sie können, um sie sauber und intakt zu halten. Trage Hippikleidung, oder lass es eben sein, denn Kleidung ist Hippis freigestellt. Und auch wenn bestimmte Dinge wie Kleidung notwendig sind und schon immer waren, liegt der Schlüssel zur Hippie-Philosophie darin, sich nicht um materielle Dinge zu sorgen. Es geht wie bei so vielen Dingen um die Einstellung! Kaufe lieber Kleidung und Produkte, die recycelt werden können und umweltfreundlich sind. Engagiere dich für gemeinnützige Zwecke, Freiwilligenarbeit, und lerne die Kunst des Tauschgeschäftes. Hippis in den 60ern glaubten an Handel und Tauschgeschäfte statt an Geld. Das aktuelle Zeitgeschehen, war damals anders als es heute ist, aber die Themen sind dieselben, einschließlich Liebe, Krieg und die dauerhafte existenzielle Bedrohung. Leiste deinen Beitrag, um die Welt zu verbessern! Lehne Dinge ab, die Menschenleben kosten, wie Krieg, und unterstütze Kampagnen für eine liberalere Gesellschaft. Lass deiner verrückten und kreativen Seite freien Lauf. Pflege deinen Körper mit natürliche Seifen und Deos und rein pflanzlichen Produkten, oder stelle gleich deine eigenen Produkte her.
Manche Hippies rauchen gern Gras und nehmen gern psychodelische Substanzen wie Pilze und LSD. Hier spalten sich die Meinungen, was und wie viel ist gut? Diese Entscheidung bleibt letzten Endes ganz allein dir überlassen, unter Berücksichtigung der Fakten, die im 21st Jahrhundert zu diesem Thema gesammelt wurden. Fakt ist, du musst garantiert keine Drogen nehmen, um ein Hippie zu sein! Bedenke hierbei auch, dass viele Hippies Drogen vermieden und das „natürliche High“ bevorzugten, dass sie durch Meditation, Musik, bunte Lichter, Tanz, Backpacken und andere gesunde Aktivitäten erreichten. Werde Vegetarier! Manche Hippies essen nur biologisches vegetarisches oder veganes Essen, auch wenn der Begriff „bio“ damals keine Kategorie für Lebensmittel und vegane Ernährung darstellte, haben wir die Bio- und Freiland-Lebensmittel, Bioläden und Reformhäuser der heutigen Zeit der Hippie-Bewegung zu verdanken. Also, halte deine Augen beim nächsten Einkauf offen, vielleicht triffst du ja einen Hippi.

Zusammengefasst gibt es 10 Punkte wie auch du etwas mehr „Hippidasein“ in deinen Alltag und in dein Leben bringen kannst, welche ich versucht habe noch einmal für dich zusammenzufassen. Hier sind meine 10 Punkte wie auch du ein Hippi werden kannst:

– Verschmutze nicht die Umwelt, lerne die Natur zu schätzen & zu lieben
– Sei offen, mit einer liberalen Einstellung
– Sei einfach nur du selbst, religiöse Überzeugungen und Vorstellungen sind irrelevant & niemand schreibt dir feste Regeln vor
– Protestiere gegen Gewalt, Waffen, Rassismus, unfaire Gesetze & die Diskriminierung von Minderheiten
– Sei individuell, lebe individuell, kleide dich individuell, höre individuell…
– Sei der Friedensstifter bei Streitereien, vermittle bei Problemen & versuche zu Helfen, indem du zuhörst & Ratschläge gibst
– Sei natürlich & benutze natürlich Produkte
– Lebe & esse organisch
– Erlerne wie du dich natürlich high machen kannst mit einer Kampfsportart wie Tai Chi oder lerne Yoga, Meditation usw.
– Gehe bewusst mit Konsum um (Medien, Kleidung, Statussymbolen, … )

Bist du nun ein Hippi, oder brauchst du mehr Infos und Geschichten über das Hippileben, dann habe ich für dich drei Empfehlungen:

                     

Ich glaube auf jeden Fall, dass dieses „längst ausgestorbene Grüppchen“ sich bereits zu einer beachtlichen Gruppe ausgeweitet hat, bedenke man hierbei die Vielzahl der Vegetarier, die alternativ-experimentellen Menschen, Naturliebhaber und Freigeister. Ich kenne beispielsweise unglaublich viele Menschen die eine ökologische Lebensweise bevorzugen und unglaublich viele gleiche Wertvorstellungen und Lebensphilosophin hegen, wobei natürlich die Weltanschauung jedem einzelnen Hippi selbst überlassen ist.

Nun hast du hoffentlich einen Eindruck bekommen wie die Hippis der verganenen Generationen gelebt haben und was du tun kannst, um in dir selber deinen Hippi zu entdecken! Finde deinen eigenen Weg, deine Vorstellungen und Werte – experimentiere mit diesen! Bist du schon ein Hippi durch und durch, oder ich habe hier wesentliche Punkte vergessen??? Dann hinterlasse mir ein Kommentar!!! Ich ergänze gerne und bin dankbar für jedes Statement!

Peace, Love and Understanding – eure Maren

 

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial