Sauce Hollandaise – So simple!

sauce hollandaise, rezept, spargel, hippi4life

Sauce Hollandaise – Das einfachste Rezept der Welt!

Die Spargelsaison läuft auf Hochtouren! Dieser Zeit habe ich lange sehnsüchtig entgegen gestrebt, denn ich liebe Spargel und dazu natürlich eine gute Sauce Hollandaise! Viele scheuen sich vor der Zubereitung der Sauce Hollandaise und greifen zu Fertigprodukten, weil sie in den meisten Rezepten mit aufwendigem Wasserbad und langsamem Zugeben der Butter zu kompliziert erscheint. Auch bei mir spielten sich bis dato beim Denken an die Zubereitung wilde Szenarien in meinem Kopf ab, dabei gibt es einen so simplen Trick! Mit diesem Trick, kannst du dir eine gute Sauce Hollandaise innerhalb von wenigen Minuten zaubern! Glaubst du nicht? Ich verrate dir wie es funktioniert!

 

Zutaten (4 Pers.):

  • 250 g Butter
  • 2 Eigelb
  • Zitrone, den Saft davon
  • Salz und Pfeffer
  • Muskat

Ok, bei meinem Saucenverzehr ist nur ganz wenig übrig geblieben! D.h. die angegebene Menge hat sehr gut für 2 Personen gereicht, aber ich bin auch eine Saucenfetischistin!

 

Zubereitung:

Die Butter auf dem Herd schmelzen lassen, aber Vorsicht nicht zu heiß werden lassen, sonst kannst du gleich von vorne beginnen. Während die Butter vor sich hin schmilzt, kannst du bereits das Eigelb zusammen mit ein wenig Zitronensaft (1/2 – 1 EL) in ein hohes, schmales Gefäß geben. Ist die Butter geschmolzen, gießt du sie vorsichtig in das Gefäß. Jetzt sollte die Butter, aufgrund der unterschiedlichen Dichte, über dem Eigelb schwimmen. Jetzt kommt der Trick ever! Setze deinen Pürierstab langsam auf den Boden des Gefäßes ab und wirklich erst dann, schaltest du deinen Pürierstab ein und ziehst ihn ganz langsam und sachte nach oben. Fertig ist die Sauce Hollandaise! Das Einzige was noch fehlt ist etwas Würze. Hier kannst neben Salz, Pfeffer und eine Prise Muskat, je nach Geschmack auch noch etwas Senf hinzugeben.

Die Sauce darf nur vorsichtig erwärmt werden, falls sie dir nicht warm genug erscheint. Am Besten langsam und unter ständigem Rühren auf kleiner Flamme im Topf, sonst werden die Emulgatoren des Eigelbs zerstört und die Sauce gerinnt!

 

1-2-3 Tipps:

Falls deine Sauce zu dick geworden ist, kannst du ein paar Tropfen Zitronensaft, oder Wasser hinzufügen, bis deine gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ist sie dir zu dünn geworden, dann rühre einfach etwas mehr Butter unter. Zwei Eigelbe emulgieren problemlos ein Kilogramm Butter. Möchtest du eine intensivere Gelbfärbung, oder den Eiergeschmack verstärken, kannst du natürlich auch mehr Eigelb unterrühren.

Nun kannst du dir problemlos und innerhalb kürzester Zeit deine Sauce Hollandaise zaubern, ohne das berühmt gefürchtete Gerinnen der Sauce!

Eins noch: Ob du der Monokultur eine Chance geben willst, oder lieber traditionell gewachsenen Spargel essen magst, bleibt natürlich ganz dir überlassen. Eins solltest du jedoch wissen! Die Monokulturen, also so gut wie jeder Spargel der unter diesen mehr als hübschen Folien wachsen und gedeihen darf, zerstört unsere Natur. Vor allem unsere Vögel wandern ab, da sie keine Nahrung mehr finden! Think about 😉

 

Habe ich dir zu viel Versprochen? Kennst du den Trick bereits? Hat er funktioniert? Lass es mich wissen und hinterlasse mir ein Kommentar!

Eine kleine Spende?! Damit erhälst du meinen Blog am Leben! 🙂


Enjoy! – Deine Saucenfetischistin Maren 😉

 

 

LET`S GO SOCIAL: